Aromapflege

Für körperliches und seelisches Wohlbefinden

Gesundheit wird durch Einklang von Körper, Geist und Seele erreicht

Mit diesem Folder möchten wir Ihnen die Aromapflege als erweitertes Gesundheits- und Pflegeangebot im NÖ Pflege– und Betreuungszentrum Amstetten vorstellen. 

 Die Aromapflege ist ein Teil der Pflanzenheilkunde. Sie beschäftigt sich mit der Anwendung von qualitativ hochwertigen ätherischen Ölen, Pflanzenwässer und fetten Pflanzenölen. Aromapflege unterstützt und ergänzt den Pflegealltag, fördert das körperliche und seelische Gleichgewicht und regt somit auch die Selbstheilungskräfte an.

  • Verbesserung der Lebensqualität
  • Verbesserung des Ruhens und Schlafens
  • Erhaltung und Förderung der normalen, gesunden Hautfunktion durch eine natürliche Hautpflege (ohne Zusätze von synthetischen Farb-, Duft- und Konservierungsstoffen, ohne Zusätze von Mineralölen)
  • Unterstützung der Verdauung und Ausscheidung
  • Stärkung des Immunsystems
  • Förderung der eigenen Wahrnehmung
  • Unterstützung und Begleitung bei der Weg- und Sterbebegleitung
  • Schaffen einer angenehmen Raumatmosphäre

Im Rahmen der Pflegeanamnese wird der Bewohner /die Bewohnerin über die Möglichkeit der Anwendung der Aromapflege informiert, bzw. der Bewohner/die Bewohnerin oder die Angehörigen werden nach den Duftvorlieben oder Abneigungen befragt. 

Gerade in der Altenpflege stellt die Aromapflege eine sehr wertvolle Unterstützung in der täglichen Pflege und Betreuung dar.

  • Raumbeduftung
  • Natürliche Hautpflege
  • Einreibungen und Streichungen
  • Waschungen und Bäder
  • Wickel und Kompressen

...dass sich Lavendel von „lavare“ (lat.) für waschen ableitet?

Schon die Römer parfümierten ihre Bäder mit Lavendel. Römische Soldaten trugen Lavendel bei ihren Feldzügen wegen seiner wundheilenden Wirkung mit sich. Das Öl wurde im späten Mittelalter im Kampf gegen Pest und Cholera verwendet.